mens-handmade-shoes-uk.jpg

HERGESTELLT IN GROSSBRITANNIEN

Es geht um Zusammenarbeit. Percy Stride arbeitet mit Handwerkern im ganzen Vereinigten Königreich zusammen und sucht die besten Schnittmacher, Lederhändler, Neusohlen, um nur einige zu nennen. Aber das Wichtigste ist, dass alles, was wir anbieten, von unseren Schuhen bis hin zu unseren Visitenkarten, in Großbritannien entworfen und in Großbritannien hergestellt wird.

UNSER PROZESS

KLICKEN

Das „Klicken“ oder Schneiden ist der erste Schritt bei der Herstellung eines Paars Schuhe. Ein „Klicker“ schneidet die Einzelteile, die im zusammengebauten Zustand das „Obermaterial“ des Schuhs bilden. Das Schneiden kann von Hand mit einem Messer oder mit einer hydraulischen Presse mit Stahlschneidschablonen erfolgen. Die Kunst des Klickens besteht darin, Lederabfälle zu minimieren und Lederfehler zu vermeiden

SCHLIESSEN

Die nächste Stufe findet im „Schließraum“ statt, wo die geschnittenen Lederstücke zunächst markiert werden, um zu zeigen, wo die Stücke zusammengefügt werden, und alle Lederstücke „geschält“ werden, um die Lederdicke zum leichteren Nähen zu reduzieren. Das Obermaterial wird nun zusammengenäht, Ösen eingesetzt, Schnittkanten gespannt und überschüssiges Material abgeschnitten.

NACHHALTIG

Leisten sind Holz- oder Kunststoffformen in der fertigen Schuhform und -größe. An der Unterseite eines Leistens wird eine Einlege- oder Zwischensohle angebracht, über die ein Obermaterial zur endgültigen Schuhform gezogen wird. Das Obermaterial wird dann mit der Einlegesohle verklebt und geheftet. Das gezwickte Obermaterial ist bereit für einen Leistenstreifen, der mit einer 'Goodyear Welting'-Maschine mit Kettenstich vernäht werden kann.

GOODYEAR WELT

Die Goodyear Welt wurde 1872 von Charles Goodyear erfunden. Um das gezwickte Schuhleder wird ein Rahmen genäht und an Ort und Stelle mit Kork gefüllt. Anschließend wird die Sohle fixiert. Das macht rahmengenähte Schuhe von Goodyear unglaublich einfach zu besohlen und damit die ethischste Konstruktion von Schuhen.

VERARBEITUNG

Die Sohlen- und Fersenkanten werden im „Finishing“-Stadium mit einer Maschine mit einer Klinge, die sich mit 2.000 Zyklen pro Minute dreht, perfekt glatt getrimmt. Fertige Schuhe werden zur letzten Anziehstation gebracht, wo die Leisten entfernt und für die nächste Schuhserienfertigung wiederhergestellt werden.

SCHUHRAUM

Im Schuhraum wird das Endprodukt gereinigt und poliert, auf Qualität geprüft und Feinschliff wie Fersensocken angebracht. Eine abschließende Qualitätsprüfung wird dann durchgeführt, bevor die Schuhe geschnürt, in Seidenpapier gewickelt und in eine Schachtel gelegt werden, die für den Versand an Percy Stride-Kunden bereit ist.

CORK FILLER

THE GOODYEAR WELT

Constructing a Goodyear welted shoe consists of running a lockstitch through the upper, insole, and welt. Another stitch is then used to attach the outsole. The double-stitch process is what makes the shoes durable, robust, and long-lasting, making the Goodyear Welted process the most reliable construction method for footwear.

Due to the welt creating a layer between the outsole and insole, a cobbler can easily remove and replace worn soles by quickly detaching certain parts instead of breaking the whole shoe; giving a Goodyear welted shoe a lifespan of over 20+ years.

A Goodyear welted construction also gives you quality waterproof protection too for all those wet and windy days.

MIDSOLE
WELT
INSOLE
SOLE
RIB
WELT STITCH
goodyearwelt.png
1/4